Medizinische Ursachen

Medizinische Ursachen

Die häufigsten medizinischen Ursachen

Endokrine Ursachen:

Unter dem endokrinen System versteht man unter anderem den Hormonhaushalt des Körpers. Dieser steuert eine Fülle von Körperfunktionen wie Fortpflanzung, Wachstum, Entwicklung und Stimmung. Geraten die Hormone einer Frau in Dysbalance kann das unter anderem auch eine Unfruchtbarkeit auslösen. Eine häufige Störung der komplexen Regulationsmechanismen des weiblichen Hormonhaushalts ist das PCO-Syndrom.

Tubare Sterilität:

Die Eileiter (Tuben) sind der Ort der Befruchtung, d.h. hier treffen Eizelle und Spermium aufeinander und vereinen sich im Optimalfall. Von tubarer Sterilität spricht man, wenn ein sogenannter „Eileiter-Verschluss“ vorliegt, meist verursacht durch Entzündungen. Dabei kommt es zu Verklebungen im Bereich des Eileiters oder der Eierstöcke womit der Transport der Eizelle nicht mehr gewährleistet werden kann.

Endometriose:

ist eine gutartige Wucherung der Gebärmutterschleimhaut außerhalb der Gebärmutter. Die Ursachen sind leider noch unbekannt. Endometriose kann einerseits durch Verklebungen bzw. Verwachsungen des Eileiters eine Schwangerschaft verhindern. Andererseits tragen diese Wucherungen außerhalb der Gebärmutter auch vermehrt zu Entzündungsherden bei und verschlechtern dadurch die Einnistungsbedingungen der Eizelle.

Weitere Informationen unter: EVA – Endometriose Vereinigung Austria

Idiopathische Sterilität:

In diesem Fall gibt es für die Fruchtbarkeitsstörung keine körperliche Ursache. Man weiß heute allerdings, dass das Alter von Mann und Frau für eine erfolgreiche Empfängnis und Schwangerschaft wesentlich mitbestimmend ist. Auch die Stressauswirkung sowohl beruflich wie auch privat darf man nicht unterschätzen, denn sie trägt wesentlich zum Erfolg oder Misserfolg bei.