PROfertil® female schafft optimale Voraussetzungen für die Gesundheit des Kindes

PROfertil® female schafft optimale Voraussetzungen für die Gesundheit des Kindes

Eine gezielte Versorgung der zukünftigen Mutter durch entsprechendes Diätmanagement ist die Basis für den erfolgreichen Verlauf einer Schwangerschaft. Gerade bei vom PCO-Syndrom betroffenen Frauen ist aufgrund der zugrundliegenden metabolischen Störungen die Einnahme von spezifischen Mikronährstoffen von besonderer Bedeutung.

Mögliche Risiken für eine Schwangerschaft:

  • Frühgeburt (von einer Frühgeburt spricht man bei der Geburt eines Säuglings vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche)
  • Fehlgeburten (Abort)
  • Präeklampsie oder auch Schwangerschaftsvergiftung ist eine Erkrankung bei der die Frau einen zu hohen Blutdruck hat und über ihren Harn zu viel Eiweiß ausscheidet. Diese Erkrankung betrifft ca. jede 10. Frau.
  • Neuralrohr-Defekte bei Neugeborenen (z. B. „offener Rücken“ des Fötus, der im schwersten Fall zum Tod im Mutterleib führen kann)

Problemlösung:

  • Reduktion des Risikos für Mutter und Kind
  • Senkung der Rate für Frühgeburten und Präeklampsien
  • Abschwächung des Risikos für Neuralrohr-Defekte

PROfertil® female unterstützt bis zur beginnenden Schwangerschaft mit:

  • Folsäure
  • Selen
  • Omega-3-Fettsäuren